Was wird in Zukunft sein?

Der SPÖ – Katsdorf geht es bei der dafür installierten Projektgruppe zur Nachnutzung der Landwirtschaftsschule besonders darum, dass dieser Gebäudekomplex – mit einmaligem Innenhof – für uns Katsdorfer erhalten bleibt und nicht in großunternehmerische Hände kommt. Wir verfolgen klar das Ziel ein multikomplexes Zentrum, ein Haus der Gemeinde, der Gemeinschaft, der Bildung, Vereine, Kunst und Kultur, der Unterhaltung und des Brauchtums zu erhalten und besonders auszubauen.

Klare Ziele sind auch die Möglichkeit der Vergrößerung des Maschinenringes und der Fernwärme, die Werkstätten für die Diakonie oder für Kleinbetriebe auszubauen, sowie den rückwärtigen Trakt für Firmen oder Wohnungen zu nutzen. Auch Formen des Betreubaren Wohnens wären denkbar. Wichtig ist uns, dass der große, ideelle Verlust für Katsdorf mindestens ausgeglichen wird. In Sonntagsreden spricht die Politik ja immer von Dezentralisieren, wie so oft und in diesem Fall ein Hohn!

Einmalig wäre auch ein offener Park im Obstgarten (Linzerstraße).

In diesem Sinne eine wunderbare Urlaubs – und Ferienzeit.

Ihr
Stefan Klausberger
(Fraktionsobman)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.