Die zahlreichen Aufgaben gemeinsam arbeiten!

Es gibt noch viele Aufgaben in unserer Gemeinde zu bewältigen, für die wir uns gemeinsam einsetzen müssen.

Die derzeitigen Vorhaben und Aufgaben in Katsdorf sind der Neubau der Krabbelstube/des Kindergartens. Dies ist derzeit in Planung und die Fertigstellung soll 2023 erfolgen.

Die Verkehrssicherheit ist ein wichtiges Thema. Daher wurden in der Zwischenzeit an unübersichtlichen Kreuzungen und Ausfahrten Verkehrsspiegel angebracht. Ein großes Anliegen der Bürger*innen ist ein zusätzlicher Schutzweg in der Linzer Straße von den Wohnblöcken zum gegenüberliegenden Supermarkt Billa. Dies wird derzeit rechtlich geprüft.
Seit Jahren ist es ein großes Anliegen der Anrainer*innen von Standorf, dass die Ortstafel Standorf in Richtung Nöbling um ca. 100 m vorversetzt wird. Das Ziel ist, dadurch die Geschwindigkeit des Straßenverkehrs zu reduzieren und ein sicheres Befahren der Kreuzungen zu ermöglichen. Ich bitte daher, dass sich alle Fraktionen und der Straßenmeister dafür einsetzen.
Weiters ist die Erweiterung von Gehsteigen und Gehwegen, z.B. von Bodendorf in Richtung ASKÖ, dringend nötig, um die Sicherheit der Fußgänger zu gewährleisten.

Eine sichere Wasserversorgung z.B. in Ruhstetten – Weidegut, ist nicht nur durch eine Drucksteigerungsanlage gesichert, es müssen auch teilweise die Wasserrohrleitungen vergrößert werden.
Bei den Hydranten, z.B. im Weidegut, ist die nötige Wassermenge teilweise nicht gegeben, so kommt es bei Feuerwehreinsätzen vor, dass die Leitung leergesaugt wird unddadurch für die Haushalte zu wenig Trinkwasser vorhanden ist.

Die Grünfläche neben dem ASKÖ Sportplatz wurde von der Gemeinde gekauft. Es gibt schon viele Ideen, diese Grünfläche zu gestalten und auch mit einer Brücke zum Gusenspielplatz – Stichwort „Gusensteg“ – zu verbinden. Um allen Wünschen und Anliegen gerecht werden zu können, plädieren ich und mein Team für eine qualifizierte Bürger*innenbeteiligung zur Erschließung dieser Grünfläche.

Dem Zubetonieren von den besten landwirtschaftlichen Flächen, sowie Grünlandflächen ist teilweise ein Ende zu setzen, da die Infrastruktur nicht gegeben ist.

Ein Jugendraum bzw. die Betreuung der Jugend sind wichtige Punkte, die wir so schnell wie möglich umsetzen sollen.

Ein großes Anliegen der Bürger*innen war, dass in den Siedlungsgebieten Abfallkörbe mit Hundekotbeutelbehälter angebracht werden. Dieser Wunsch wurde mit Rücksprache des Gemeindeteams erfüllt.

Haben Sie noch offene Fragen oder Tipps für mich und mein Team,  sollten wir etwas übersehen haben, melden Sie sich gerne.

Ich wünsche Ihnen ein schönes und frühlingshaftes Osterfest!

Martin Undesser
Parteivorsitzender

Liebe Katsdorferinnen und Katsdorfer, liebe Jugend!

Vielen Dank für euer Vertrauen und die vielen Stimmen für unser SPÖ Team bei den Landtags-, Gemeinderats-, und Bürgermeister*innen-Wahl 2021.
Drei Mandate mehr im Gemeinderat für unsere SPÖ in Katsdorf und keine absolute Mehrheit der ÖVP Fraktion in Zukunft, das war der Wunsch und das Ziel unserer SPÖ Fraktion und auch einiger Katsdorfer Gemeindebürger*innen. Besonders bedanke ich mich bei euch für die 811 Stimmen bei der Bürgermeister*innen-Wahl.

Bei der Konstituierenden Sitzung des Gemeinderats am 10. November 2021, fanden die Angelobungen des Bürgermeisters und seiner Stellvertreterin, des Gemeindevorstands und des Gemeinderats statt. Ein Antrag der SPÖ Fraktion, einen zweiten Vizebürgermeister – vertreten durch meine Person (37,97 % der Wähler*innen-Stimmen) – zu installieren, wurde mit einem Gegenantrag der ÖVP Fraktion und den Stimmen der ÖVP und FPÖ Fraktionen abgelehnt.

Ich bedanke mich bei den Grünen Katsdorf – die unserem Antrag zugestimmt haben – für das Vertrauen in meine Person.

Unser SPÖ Team freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Fraktionen.

Im April 2022 werden es 33 Dienstjahre, die ich als Gemeindefacharbeiter (Wasserwart) in unserer Gemeinde arbeite. Bei zahlreichen Projekten, unzähligen Baustellen und der täglichen Arbeit konnte ich viel Erfahrung sammeln und immer wieder Neues dazulernen. Viele gute Ideen, Vorschläge, Aufträge und Arbeiten werden von unserem Gemeindeteam gemeinsam besprochen und durchgeführt. Und ich freue mich auf meine zukünftigen Aufgaben in den kommenden Jahren.

Am wichtigsten sind mir die Bürgerinnen und Bürger in unserer Gemeinde. Wir sind sehr bemüht, für alle eure Fragen, Wünsche, Ideen und Anregungen da zu sein.

Dank gilt allen Vereinen, Körperschaften, Feuerwehren und allen Bürger*innen, welche ehrenamtlich so viel für unsere Gemeinde tun. Besonderer Dank an dieser Stelle auch an Dr.in Helga und Dr. Matthias Sanin und ihrem ganzen Team für ihren großartigen Einsatz für die Gesundheit aller Menschen in unserer Gemeinde. Gerade jetzt in einer so schwierigen Zeit muss man noch einmal mehr Zusammenhalten. Nach mehr als 28 Tagen Spitalsaufenthalt wurde mir wieder einmal bewusst, dass die Gesundheit das Wichtigste im Leben ist. Allen Ärztinnen und Ärzten – dem ganzen Krankenhauspersonal und allen Mitarbeiter*innen der Pflegeanstalten – VIELEN DANK und viel Kraft für die noch kommenden Herausforderungen.

Ich wünsche uns allen vor allem Gesundheit und ein gutes neues Jahr!!
Martin Undesser
Parteivorsitzender

Konstituierende Gemeinderatssitzung

Am Mittwoch, dem 10. November 2021 fand die Konstituierende Gemeinderatsitzung im großen Saal des Gemeindezentrums statt. Aufgrund der aktuellen Situation wurde aus dem sonst so großen Ereignis – mit unserer Musikkapelle Katsdorf, vielen Ehrengästen und einem rauschenden Fest – ein eher kurzer Abend, mit weniger Ehrengästen, mehr Abstand und weniger Feierlichkeit. Festlich war es aber um so mehr als der Bezirkshauptmann Mag. Werner Kreisl den alten und neuen Bürgermeister Wolfgang Greil, MBA und die Vize-Bürgermeisterin Elfriede Lesterl angelobte. Wir gratulieren an dieser Stelle nochmal ganz herzlich zur Wahl. 

Die SPÖ Fraktion hat mit ihrem Spitzenkandidaten Martin Undesser bei der Bürgermeister*innen-Wahl 37,97 % – das sind 811 Stimmen – erreicht. Aufgrund dieses sehr erfreulichen Ergebnisses haben wir den Antrag gestellt, eine*n zweite*n Vizebürgemeister*in in Katsdorf zu ernennen, um den 811 Bürgerinnen und Bürgern und ihrem Wunsch gerecht zu werden. Der*die zweite Vizebürgermeister*in in einer Gemeinde wird durch die an Stimmen zweitstärkste Fraktion gestellt. Die ÖVP brachte daraufhin einen Gegenantrag ein, um die Bestellung eines zweiten Vizebürgermeisters zu verhindern. Unterstützt durch die Stimme der FPÖ Fraktion, wurde dieser Gegenantrag angenommen, wodurch dem Wunsch der Bürger*innen und der SPÖ Fraktion nicht nachgekommen wurde. Schade sagen wir! Ausdrücklich danken möchten wir an dieser Stelle den Grünen, die unseren Antrag mit einer Wortmeldung und ihren Stimmen unterstützt haben.

 Angelobt wurden an diesem Abend auch alle anwesenden Gemeinderatsmitglieder, die Ersatzgemeinderät*innen sowie der Gemeindevorstand. Gefehlt hat leider unser Martin Undesser aufgrund einer langwierigen Erkrankung. Wir wünschen ihm hier auf diesem Wege alles Gute und rasche Genesung.

Von der Wahl und
der Arbeit

Zu Beginn des Sommers dieses Jahres hat mich Martin Undesser angesprochen und gefragt, ob ich mir vorstellen könnte die SPÖ Fraktion und ihn im Wahlkampf und bei der politischen Arbeit zu unterstützen. Nach den ersten Gesprächen war für mich klar, das mache ich!

Kennengelernt habe ich viele tolle Menschen, die in kürzester Zeit zu Wegbegleiter*innen und Freund*innen wurden. Wir haben im Wahlkampf diskutiert, gestritten, geredet, geschrieben, geklebt, gebaut, geschleppt, verpackt, geschwitzt und gefroren, doch am meisten haben wir gelacht. Binnen weniger Wochen wurden wir ein echtes Team, jede*r kann sich auf die*den andere*n verlassen.

 Und mit diesem Teamgeist gehen wir nun an die Arbeit für Katsdorf, für die Bürger*innen, die Jugend, die Senior*innen und alle Menschen, die in unserer Gemeinde leben. Daher zögert bitte nicht, wenn ihr Ideen für unsere Gemeinde habt, wenn ihr in einem echt tollen Team mitdiskutieren, mitlachen, mitarbeiten wollt – sprecht uns an – wir freuen uns über jedes Gespräch mit euch und über eure Unterstützung!

Nadja Aichinger
Gemeindevorstandsmitglied

Eine faire Gemeindepolitik und eine bessere Infrastruktur für Katsdorf!

Martin UndesserAm 26. September ist es so weit: JEDE*R wahlberechtigte*r Katsdorfer*in hat die Chance eine faire Gemeindepolitik zu wählen!
Die Infrastruktur in unserer Gemeinde zu verbessern, ist ein sehr wichtiges Thema. Unsere Gemeinde wächst einwohnermäßig extrem schnell, die Infrastruktur bleibt aber unverändert, um nicht zu sagen veraltet. Wasserleitungen, Oberflächen- und Schmutzwasserkanäle; Geh- und Radwege, die Krabbelstube und der Kindergarten, ein nicht vorhandener Jugendraum, Einkaufsmöglichkeiten, aber auch die Verkehrssicherheit und die öffentliche Mobilität müssen verbessert oder geschaffen werden. Breitbandinternet in allen Ortsteilen, Kinder- und Jugendbetreuung sowie altersgerechtes Wohnen auszubauen und Umweltschutz durch kluge und nachhaltige Raumplanung sind wichtige Agenden für ein lebenswertes Katsdorf und unsere gemeinsame Zukunft.
Unser Team der SPÖ Katsdorf gibt sein Bestes, um diese wichtigen Themen aufzuzeigen, anzusprechen, zu diskutieren und letztendlich zu verbessern oder umzusetzen.
Ich bitte um eure Unterstützung auf unserem gemeinsamen Weg. Jede Stimme für die SPÖ Katsdorf ist eine Stimme, um die Katsdorfer Gemeindepolitik wieder gerecht und fair für alle Katsdorfer*innen zu gestalten.

Ich möchte ein Bürgermeister mit Herz und Handschlagqualität sein und freue mich sehr, wenn ihr mir euer Vertrauen schenkt.

Vielen Dank für eure Unterstützung,
Martin Undesser
Parteivorsitzender und Bürgermeisterkandidat

Gemeinsam für Katsdorf – So könnte es auch sein!

Stefan BinderMartin Undesser und ich hatten am Donnerstag, 12. August 2021 die Gelegenheit, um uns bei Birgit Gerstorfer persönlich für die Unterstützung bei unserem Projekt „Im Hof“ zu bedanken.
Im Februar 2017 haben wir von der SPÖ Katsdorf einen Termin mit unserer Soiziallandesrätin gesucht. Damals haben wir Birgit Gerstorfer unser Projekt in Katsdorf vorgestellt und sie auch darum gebeten, das Projekt der Diakonie mit Fördermitteln des Landes zu unterstützen. Das ist alles keine Selbstverständlichkeit, da es sehr viele Projekte gegeben hat und nicht jedes gefördert werden konnte. Wir haben damals Birgit Gerstorfer plausibel erklären können, dass der Stellenwert, den die Diakonie in dem Projekt einnimmt, essenziell für das gesamte Projekt „Im Hof“ ist.

Nach ein paar Monaten mussten wir feststellen, dass die veranschlagten Mittel nicht reichen würden, da leider die Baupreise gestiegen waren. Wieder suchten wir das Gespräch mit Birgit Gerstofer und sie hatte die Idee, auch noch EU-Fördermittel zu beantragen, damit wir doch noch das Projekt ohne Abstriche für die Diakonie umsetzten können. Gesagt, getan und erfolgreich umgesetzt.
Jetzt wo unser neues Gemeindezentrum fertig ist, können wir stolz sein auf das, was wir GEMEINSAM geschafft haben.

Aber wir von der SPÖ Katsdorf haben noch viel zu tun und wollen noch einiges verbessern. In den nächsten Monaten und Jahren ist es unsere Aufgabe, endlich wieder einen Jugendclub zu eröffnen und auch unseren Pensionisten eine Möglichkeit zu geben, sich zu treffen und sich auszutauschen, sich mehr um den Umweltschutz in Katsdorf zu kümmern und unsere Infrastruktur weiter auszubauen.

Darum bitte ich JEDE*N von euch am 26. September um eure Stimme – für Katsdorf, für eine gemeinsame, faire Politik, für Martin Undesser und für die SPÖ KATSDORF.

Stefan Binder
Fraktionsobmann